Sieger im Großen Preis in Mijas - James Paterson-Robinson mit Corneel. (Foto: FS/ Hippodromo Costa del Sol)

Ein Australier, zwei Briten und eine Legende in Mijas….

(Mijas) And the winner is….James Paterson-Robinson! Der australische Springreiter sicherte sich den ersten Großen Preis beim zweiten Winter Cup 2017 im spanischen Mijas an der Mittelmeerküste. Mit Corneel war Paterson-Robinson, der des Sports wegen in Europa lebt, fast drei Sekunden schneller als der Brite William Funnell mit Billy Congo. Und auch der drittplatzierte Mannschafts-Olympiasieger 2012, Peter Charles aus Großbritannien, ließ es mit ABC Quantum Cruise etwas ruhiger angehen.

Bei allerfeinstem Frühlingswetter baten die Veranstalter sieben Mal zum sportlichen Vergleich auf den ausgezeichneten Plätzen des Hippodromo Costa del Sol in Mijas. Das Weltranglistenspringen zog auch Besucher an, die den Promis im Sattel einfach mal zuschauen wollten. Das geht bei der Costa del Sol Equestrian Tour ganz einfach, denn Eintritt wird nicht verlangt, Gäste sind immer willkommen. Einer der Promis, die den Winter Cup in Spanien nutzen, ist einer der berühmtesten Reiter weltweit, der 66-jährige John Whitaker aus Großbritannien, der mit seiner Tochter Louise und etlichen Pferden nach Mijas gekommen ist. Und dort reihenweise Landsleute wie Peter Charles, William Funnell, Lauren Edwards u.a. trifft…

Wärmer als Yorkshire

„Ich habe einige junge Pferde und einige neue Pferde, ich will rausfinden wie ich am besten mit ihnen arbeiten kann, ein System finden“, so John Whitaker. „Wir sind zum ersten Mal hier, das ist

gut, gefällt uns sehr, wir genießen es. Ich habe auch andere Touren kennen gelernt, aber wir hatten entschieden, das es mal Zeit ist, zu wechseln.“ Whitaker nutzt die Zeit in Mijas intensiv, reitet viel, hilft seiner Tochter. Es seien „busy days“ verrät die Springsportlegende augenzwinkernd. Zuhause in Yorkshire werde es zwar auch langsam Frühling, aber es sei doch noch ziemlich kalt….

Am Montag legt die Costa del Sol Equestrian Tour einen Pausentag ein, danach beginnt der Prüfungszyklus mit den jungen Pferden ab fünf Jahren neu. Am Wochenende folgt erneut ein CSI3*.

Ergebnisübersicht Costa del Sol Equestrian Tour

Master 1,45m

1. James Paterson-Robinson (Australien) Corneel, 0/40,88

2. William Funnell (England) Billy Congo, 0/43,33

3. Peter Charles (England) ABC Quantum Cruise, 4/44,5

4. Thibault Philippaerts (Belgien) Extra, 1/84,59

5. Mathilda Karlsson (Schweden) Lancetti, 2/86,56

6. Anna Power (England) Crack van Overis Z, 2/87,39

Premium 1,10m

1. Anthony Philippaerts (Belgien) Califa, 0/44,23

2. Patrick Doller (Deutschland) Cayenne XVI, 0/45,05

3. Dirk-Heiner Strobel (Deutschand) Elske Ut de Noarderma, 0/48,05

4. Maria Dmitrieva (Russland) Carlotta Ce, 0/48,19

5. Jule Luneburg (Deutschland) Cool Cat, 0/53,22

6. Robert Smith (England) Martesse, 4/40,61

Premium 1,20m

1. Cornelia Bordier (Schweden) White Cento, 0/25,81

2. Jennifer Kleofas (Deutschland) EL Marguerite, 0/26,54

3. Ruben Pereira Gomes (Portugal) Tel Kelle du Rail, 0/26,78

4. Salvador Astolfi Nunez (Spanien) Up to Date, 0/27,03

5. Olivia Howe (England) Black Label, 0/28,25

6. Skye Klein (England) Heavy C, 0/29,30

Premium 1,30m

1. Lauren Edwards (England) Carnaval Cocktail, 0/70,51

2. Francisco Leonforte (Argentinien) Longoria, 0/71,02

3. Robert Smith (England) Times Up, 0/71,18

4. Chris Franks (England) Continue Baloo Bay, 0/72,73

5. Jan Philipp Weichert (Deutschland) Eaton, 0/74,78

6. Leon Thijssen (Niederlande) Evita, 0/75,70

Premium Gold 1,40

1. Jule Lüneburg (Deutschland) Canola

2. Yunijng Wang (China) Aramis

3. Valentine Petit-Jean (Schweiz) Coco von Hof CH

4. Charlotte Petit Jean (Schweiz) Camouflage

5. Cornelia Bordier (Schweden) Nero D’Avola

Premium 1,40m

1. Bruce Goodin (Neuseeland) Caltona, 0/39,96

2. Graham Babes (England) Calvade vd Pikkerie Z, 0/50,64

3. William Funnell (England) Billy Dorito, 0/51,45

4. Franziska Wora (Deutschland) 4/48

5. Alex David Gill (England) The Drawness, 4/54,83

6. Benjamin Wulschner (Deutschland) Cashman 2

Master 1,40m

1. Viktor Daem (Belgien) Quinoa des Riollets, 0/28,41

2. Angelina Herröder (Deutschland) Panthere de Bacon, 0/29,23

3. Mike Patrick Leichle (Deutschland) Foline van het Slagers, 0/31,69

4. Alex David Gill (England) Billy Frauleon, 0/31,69

5. Anna Power (England) Edison V, 0/32,45

6. Sean Monaghan (Irland) I do van de Kwakkelhoe, 0/32,45

Informationen über die Costa del Sol Tour in Mijas, das Programm, die Möglichkeiten und mehr gibt es unter www.ese-marketing.de. Die Vermarktung liegt in den Händen der deutschen Agentur Herbert Ulonska – Equestrian Sport Events.

You Might Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn + 16 =