Holsteiner Verband spricht Anerkennung für Diego de Semilly aus

(Klein Offenseth) Der Diarado-Nachkomme Diego de Semilly hat anläßlich der Frühjahrskörung des Holsteiner Verbandes in Elmshorn seine Anerkennung für den Zuchteinsatz bekommen. Der sieben Jahre alte braune Hengst aus der Zucht von Cornelia Asmussen, Nordstrand,  ist auf der Hengststation Maas J. Hell stationiert und wurde von Jennifer Fogh Pedersen, Chefbereiterin der Station, in Elmshorn vorgestellt.

Diego`s Vater Diarado hat der Springpferdezucht bereits eine beachtliche Reihe großartiger Sportpferde und gekörter Söhne beschert. Dietmar H. Gottschalk aus Wittenberge vertraute seinen  Diarado-Nachkommen der Hengststation Maas J. Hell an. Am Sprung ist Diego de Semilly schlichtweg eine Offenbarung mit Optimalwerten in punkto Technik, Bascule und Vermögen, was er beim 30-Tage-Test 2013 in Neustadt/Dosse 2013 eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Nach zahlreichen Siegen in Springpferdeprüfungen der Klassen A, L und M sowie M-Springen war Diego de Semilly 2016 Sieger der ersten Finalqualifikation der Sechsjährigen und platzierter Bundeschampionatsfinalist in Warendorf.

Traumnote 10 für Quiwi Capitol im 14-Tage Test in Schliekau

(Klein Offenseth) Er war bereits ein Strahlemann bei seiner Körung im November 2016, jetzt untermauerte der drei Jahre alte Holsteiner Prämienhengst Quiwi Capitol der Hengststation Maas J. Hell diesen Eindruck durch ein Spitzenergebnis im 14-Tage-Test. Mit einer gewichteten springbetonten Endnote von 9,35 schloss der Quiwi Dream-Cero-Nachkomme aus der Zucht von Harm Thormählen, Kollmar seinen Test im niedersächischen Schliekau ab.

„Wir sind sehr glücklich und zufrieden mit den Ergebnissen von Quiwi Capitol“, unterstreicht Herbert Ulonska, Eigentümer der Hengststaion Maas J. Hell, „wir haben ihn als hervorragenden Hengst kennen gelernt, die Prüfung hat diese Einschätzung nur noch mal bestätigt.“ Die Traumnote von 10,0  bekam der charmant auftretende Schimmelhengst für seine Anlage im Freispringen. Für Quwi Capitol sind Höhe und Weiten kein Problem, der Hengst mit der außergewöhnlich interessanten Abstammung verfügt über üppiges Springvermögen. Interieur, Charakter/ Temperament und die Leistungsbereitschaft wurden jeweils mit der Note 8,5 bewertet, was die tadellose Einstellung des Junghengstes zur Arbeit noch weiter unterstreicht. Insgesamt erhielt Quiwi Capitol eine gewichtete Endnote von 8,05. In Klein Offenseth auf der renommierten Prvatstation Maas J. Hell wird der Junghengst nun weiter ausgebildet.