Hengststation Maas J. Hell
… wenn es um die wichtige Frage geht, welchen Hengst Sie für Ihre Stute aussuchen wollen, sind wir gern für Sie da. Wir verstehen uns als Partner der Züchter. Unser Team steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

ZUR HOMEPAGE!

Von 1971  bis 1982 leitete Maas J. Hell die Geschäfte des Verbandes in Elmshorn und prägte entscheidend die Weiterentwicklung der Sportpferdezucht und Vermarktung des Holsteiner Pferdes. Der Einsatz von Hengsten im Sport als Eigenleistungsnachweis und der Import von Veredlerhengsten, wie etwa der legendäre Cor de la Bryere sind nachhaltige Ergebnisse seiner weitsichtigen Arbeit.

1982 entschied sich Maas J. Hell, die Geschäftsführung des Verbandes abzugeben, um seine private Hengsthaltung und Vermarktung in Klein Offenseth weiterzuführen und auszubauen. Dies war der Beginn der Hengststation Maas J. Hell in Klein Offenseth. In der Folge fanden die von ihm entdeckten Hengste in fast allen europäischen Zuchtgebieten Eingang. Auch als Vermarkter sprechen seine geschäftlichen Erfolge für ihn. In 38 Ländern der Welt wurden Pferde aus Klein Offenseth exportiert, von denen viele später auf den großen Turnierplätzen durch ihre Erfolge Werbung für das Holsteiner Pferd machten.

1997 verstarb Maas Johannes Hell, die Hengststation wurde weiter geführt von seiner Frau und dem längjährigen Bereiter Thomas Mohr, der vor einigen Jahren seinen eigenen Weg gegangen ist.

Anfang 2011 entschloss sich Magdalene Hell, die Station in die Hände des Hamburger Kaufmanns Herbert Ulonska zu geben, der sich bereits seit Jahrzehnten mit der Hengstaufzucht/-Verpachtung, der Organisation internationaler Turniere einen Namen in Deutschland gemacht hat und noch heute im Turniergeschehen bis zur Klasse S – vorrangig mit seinen eigenen Hengsten erfolgreich startet. Verblieben sind vor Ort die bewährten Hengste Calido und Acodetto. Weiter im Angebot verbleiben u.a. Singulord Joter, Canturo, Acobat II und Quick Nick. Ergänzt wurden diese u.a. durch Canstakko, Lentini, Class de Luxe, Lassergut Cash und Carry und Hym d’Isigny. Neu hinzugekommen sind die Prämienhengste der letzten Jahre Calinello, Central Park und Caspian. Im Sinne von Maas J. Hell wird Herbert Ulonska die Hengststation weiterführen, die die private Hengsthaltung in Schleswig-Holstein geprägt hat.