Im Januar 2000 war es soweit – Die Equestrian Sport Event Herbert Ulonska plazierte in dem neu erstellten Veranstaltungszentrum eine internationale Reitsportveranstaltung, das CSI Neustadt-Dosse. Die ESE führt nach wie vor die wirtschafltiche und sportliche Abwicklung dieser mittlerweilen traditionellen Veranstaltung durch.

HIER GEHT’S ZUR HOMEPAGE!

Mit Spannung blickten die ESE und die Stiftung des Haupt- und Landgestüts damals auf diese ersten Turniertage – wie würden die Zuschauer das Turnier annehmen? Die Antwort kam postwendend – mit Freude und Begeisterung. Immerhin ist diese Region in Brandenburg pferdeaffin und das genau genommen seit Jahrhunderten. Das 1788 gegründete Brandenburgische Haupt- und Landgestüt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Graf von Lindenau-Halle schafft mehr als Arbeitsplätze und Veranstaltungen. Es entfaltet eine Wirkung, die die Menschen in der Region an das Thema Pferd bindet. Aber nicht nur aus Brandenburg kamen die Besucher, nein auch heute noch setzt man sich auch in Niedersachsen, Berlin, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt oder Mecklenburg-Vorpommern gern ins Auto und gönnt sich spannende Turniertage in Neustadt-Dosse und den Genuss der Gala-Hengstschau. Und wer nun neugierig geworden ist, sollte sich unbedingt selbst ein Bild vom CSI Neustadt-Dosse machen. Jedes Jahr im Januar eröffnen Reiterinnen und Reiter aus mehr als zehn Nationen dort das neue Reitsport-Jahr und man tut gut daran sich rechtzeitig Karten zu sichern. Was das Turnier so bietet? Kicken Sie sich hier mal durch …