Die Jet-Ski-Gang der CES Valencia Tour am Valencia-Beach aus ca. fünf Nationen und maximal 33 Jahre alt.....

Drei Siege, drei Nationen – Woche drei im CES Valencia

(Valencia) Die Anspannung steigt ein wenig bei der CES Valencia Tour, denn die Finals der Nachwuchspferde stehen am morgigen Donnerstag auf dem Programm. Die letzten Finalrunden für die Youngster nach drei Wochen konzentrierten Erfahrungszuwachses. Das Tages-Podium erklommen Diego Gómez Salvai aus Italien mit dem fünf Jahre alten Valdelamadre In Time, der Brite Carmen Edwards mit dem sechsjährigen Da Vinci Massuere - nicht zum ersten Mal übrigens - und Mariano Martinez Bastida mit Hellas bei den sieben Jahre alten Springpferden.

Stichwort reiten: Was machen die Gäste der CES Valencia Tour eigentlich, wenn sie nicht auf dem Gelände sind? “Grillen, sich unterhalten, zusammensitzen, den Abend genießen” -  so hat es der Bayer Matthias Mock beschrieben. Wandern ist Holger Wenz an einem turnierfreien Montag gegangen, auch das geht im Umland von Valencia sehr gut und in Grüppchen wurde auch die Innenstadt bereits von etlichen Reiterinnen und Reitern und Pferdebesitzern ergründet. Gelegentlich locken auch Strand und Hafen. Immerhin ist Valencia Standort des legendären America`s Cup gewesen, der ältesten Segeltrophäe der Welt. Zum Sightseeing  ist noch bis Sonntag Zeit, dann endet Teil II der CES Valencia Tour.

You Might Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − 5 =