Carmen Edwards freut sich über seinen Sieg mit Tinka`s Brook in der CES Valencia Tour. (Foto: Frank Fotistica)

Chinas Beste gewinnt im spanischen Valencia

(Valencia) Sie ist gerade mal 20 Jahre alt, ein eher schmales Persönchen und sie hat für den ersten chinesischen Sieg bei der CES Valencia Tour gesorgt. Ella Wang Yunjing gewann mit dem KWPN-Wallach Aken Utopia die Master Tour 3, die Trofeo Oceanogràfic Valencia im CES Valencia. Und trotz ihrer Jugend ist die junge Springreiterin aus dem Reich der Mitte sowas wie eine Rekordhalterin. Mit Platz 12 in der Global Champions Tour in Shanghai 2018 durchbrach Ella praktisch eine “Schallmauer” - sie war als erste Chinesin so hoch platziert bei einem Fünf-Sterne-Event.

Von Hongkong zur CES Valencia Tour

Vor der CES Valencia Tour trat Ella Wang Yunjing beim Masters in Hongkong an und gewann dort das Barrierenspringen. Nach Valencia reiste die Chinesin gemeinsam mit anderen Reiterinnen und Reitern und ihrem Trainer Mike Patrick Leichle aus dem Norden Deutschlands. Bei Leichle trainiert Ella Wang Yunjing ganzjährig, der Profi hat nicht nur in Asien einen sehr guten Ruf als Ausbilder. Valencias Tourprojekt ist für Ella der Auftakt für eine neue Saison voller Herausforderungen ein Jahr vor den Olympischen Spielen in Tokio….

Edwards gewinnt souverän

Die Master Tour 2-Prüfung wurde eine Beute von Carmen Edwards (Großbritannien), der den Fuchswallach Tinka`s Brook II zu einem souveränen Sieg ritt - immerhin zwei Sekunden schneller als die zweitplatzierte Carmen - die Spanierin Carmen Llácer Giner mit Ferngravin. Einen vollständigen spanischen Triumpf gab es in der Master Tour 4, der Hauptprüfung des Tages im CES Valencia wieder einmal durch Mariano Martinez Bastida mit dem 14 Jahre alten Quicksilver. Insgesamt 42 Paare traten in der Hauptprüfung des vom weltberühmten Ozeaneum Valencia präsentierten Turniertages an. Dabei gelang Kevin Gonzalez De Zarate Fernandez mit Rang zwei und Rang vier sogar ein bemerkenswerter Doppelerfolg.

Spannendes Wochenende in Valencia

Zwei Turniertage stehen noch auf dem Programm der CES Valencia Tour Part II und alles schaut auf den Sonntag mit der Trofeo El Corte Inglés, dem Weltranglistenspringen und Großen Preis. Der setzt den sportlichen Schlusspunkt unter drei Turnierwochen im gastfreundlichen CES Valencia. Live zu sehen übrigens bei www.clipmyhorse.tv

Ergebnisüberblick CES Valencia Tour

101 - Master 4 - FT (LR) - 1.45m - Trofeo Oceanogràfic Valencia

1) Mariano Martinez Bastida, ESP – Quicksilver 0/61.41,

2) Kevin Gonzalez De Zarate Fernandez, ESP – Urbain des Grezils 0/62.21,

3) Boy-Adrian van Gelderen, BEL – Be Cool 0/62.27,

4) Kevin Gonzalez De Zarate Fernandez, ESP – Atlantic Z 0/63.04,

5) Stephi de Boer, GER – Facebook 2 0/64.23,

6) Mike Patrick Leichle, GER – Salitaire 0/64.71,

100 - Master 3 - 2Ph - 1.40m - Trofeo Oceanogràfic Valencia

1) Yunjing Ella Wang, CHN – Aken Utopia 0-0/30.21,

2) Beatriz Tamarit Sanchez, ESP – Primaghju de Nazca 0-0/30.69,

3) Iván Serrano Sáez, ESP – Rain Man 0-0/31.50,

4) Kevin Gonzalez De Zarate Fernandez, ESP – Calipso van de Bergdalhoeve Z 0-4/28.99,

5) Rikke Vingborg, DEN – Gamora O 0-4/30.17,

6) Abbe Burchmore-Eames, GBR – Booming Blue Z 0-4/30.32,

99 - Master 2 - FT - 1.35m - Trofeo Oceanogràfic Valencia

1) Carmen Edwards, GBR – Tinkas Brook II 0/82.55,

2) Carmen Llácer Giner, ESP – Ferngravin 0/84.56,

3) Kelly Jochems, NED – Eowan A 0/87.40,

4) Mariano Martinez Bastida, ESP – Eberlin M 4/73.36,

5) Armin Himmelreich, GER – Chanteur de Noir 4/73.89,

6) Yunjing Ella Wang, CHN – La Chance de Jade 4/77.19,

94 - Premium 2 - FnoT - 1.20m - Trofeo Maas J. Hell Stallion Stud

1) Helena Tamarit Sanchez, ESP – Hitchcock de Wulf Selection 0/71.59,

1) Alexander Fuge Barrachina, GER – Pimlico 0/78.91,

1) Ana Ruano Orti, ESP – Dancing-Star M. H. 0/69.78,

4) Aina Cifre Amengual, ESP – Legolas 4/71.87,

4) Ramon Gutierrez Rodriguez, ESP – Balvea 4/70.09,

4) Pinela Mendoza Ferrandis, ESP – Bellamarie 4/86.45,

7) Nastasia Kaufmann, GER – Chocolat 33 8/70.25,

95 - Premium 3 - FnoT - 1.30m - Trofeo Maas J. Hell Stallion Stud

1) Manuela Ros Hernandez, ESP – Utmost Of Grez 0/69.46,

1) Cecilia Menendez-Abascal Sitges, ESP – Grandento 0/71.59,

1) Manon Gobatto, FRA – Rubens Light 0/71.81,

1) Uwe Kuhlemann, GER – Vainqueur d'Avenir 0/71.00,

1) Marco Juncadella Hohenlohe, ESP – Elion V 0/81.03,

1) Coraima Garcia Alcerreca, ESP – Vivaldi d'Auge 0/78.92,

1) Fabia Scola Pinto, SUI – Charlie 243 0/76.62,

96 - Premium 4 - FnoT - 1.40m - Trofeo Maas J. Hell Stallion Stud

1) Marco Juncadella Hohenlohe, ESP – Dua Bali 0/83.27,

1) Uwe Kuhlemann, GER – Lasall 53 0/74.12,

3) Uwe Kuhlemann, GER – Albalola EL,

3) Caitlin Whittaker, HKG – Aura EL

98 - Classic 2 - FT - 1.40m - Trofeo Oceanogràfic Valencia

1) Nina Weck, GER – Chijioke 0/61.08,

2) Iván Serrano Sáez, ESP – Coach Cornet Z 0/62.88,

3) Carmen Llácer Giner, ESP – Hijacker van den Horst 0/64.55,

4) Manfredi Macchiarella, ITA – Quick Barnetto 0/68.45,

5) Takashi Haase Shibayama, JPN – Campai 3 0/69.33,

6) Mariano Martinez Bastida, ESP – Kavallo S 4/59.22,

97 - Classic 1 - Sp2ph - 1.30m - Trofeo Oceanogràfic Valencia

1) Carmen Edwards, GBR – Geodina HS (0)-(0)/30.14-0,

2) Rikke Vingborg, DEN – Sire d'Isigny (0)-(0)/31.89-0,

3) Guillermo Diez-Delgado Guitian, ESP – Going For Gold van de Renger (0)-(0)/34.23-0,

4) Kim Hoogenraat, NED – Hosanne ES (0)-(0)/36.22-0,

5) Alexander Fuge Barrachina, GER – Cronos (1)-(0)/35.42-1,

6) Joan Caminal Castañe, AND – Hella van de Nachtegaele (0)-(1)/39.51-1,

93 - Premium 1 - FnoT - 1.10m - Trofeo Maas J. Hell Stallion Stud

1) Marina Carolina Cabau Torres, ESP – Cassius Klei de Champion 0/71.31,

1) Monica Ros Hernandez, ESP – Utopie Les Hauts 0/59.62,

3) Melanie Stary, GER – Amy 4/66.19,

3) Hanna Carlsson, SWE – Ne Vlinder Vd Withoeve 4/73.02,

3) Natalia Ruiz Rivera, ESP – Shah de La Louviere 4/62.67,

6) Ines Bermudez Zaragoza, ESP – Corintia de Mies 12/60.67

You Might Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 − zwei =