Spanischer Sieger in der Trofeo El Corte Inglés: Kevin Gonzales de Zarate Fernandez und Urbain des Grezils sicherten sich den letzten Großen Preis in Valencia. (Foto: Frank Fotistica)

Trofeo El Corte Inglés bleibt in Spanien – Furioser Endspurt für Teil II der CES Valencia Tour

(Valencia) Schneller, fehlerfrei und mit dem notwendigen Quäntchen Glück auf seiner Seite hat der spanische Springreiter Kevin Gonzales De Zarate Fernandez die Trofeo El Corte Inglés, den Großen Preis der CES Valencia Tour mit Urbain de Grezils gewonnen. Ein Finish ganz nach dem Geschmack der fröhlichen spanischen Reiter, für die die CES Valencia Tour ein feines Highlight zum Jahresbeginn darstellt. Fernandez gewann bereits am Samstag das Hauptspringen und legte am Schlusstag der CES Valencia Tour, Part II, nochmal nach mit seinem elf Jahre alten Selle Francais-Wallach. In 37.36 Sekunden war das Paar fertig mit einer schnörkellosen und höchst effizienten Runde im Stechen.

Auf den Plätzen folgten der Belgier Boy-Adrian van Gelderen mit Be Cool und der Brite Karl Robins mit G Camille Hbf. Ein beeindruckender Beleg dafür, wie gut sich die Pferde bei der CES Valencia Tour entwickelt haben, denn alle drei Reiter sammelten im Laufe der drei Turnierwochen immer mehr Platzierungen. Insgesamt 37 Paare gingen in der prestigeträchtigen Trofeo El Corte Inglés an den Start, 12 Paare erreichten das Stechen.

Hoffnungsträger für Gonzales

Urbain des Grezils wurde früher von Eduardo Alvarez Aznar geritten und ist ein Pferd mit berühmter Abstammung. Väterlicherseits steht der Oldenburger Landor S von Landadel-Pilot in der Ahnengalerie, mütterlicherseits Berühmtheiten wie Uriel, Furioso xx und Fra Diavolo xx. Sein Reiter, GP-Sieger Gonzales de Zarate, gewann 2017 in La Coruna als erster Spanier die Massimo Dutti-Trophy und beeindruckte mit Urbain auch beim CSI2* La Coruna im Dezember 2018 mit Spitzenplatzierungen.

Carmen Edwards trumpft zweimal auf

In der Master Tour 2 - gewissermaßen die kleine Trofeo El Corte Inglés - feierte der britische Profi Camen Edwards zum Abschluß einen weiteren Sieg. Mit Happy Valerie gewann Edwards das 1,35-Meter-Springen im Stechen vor der Dänin Rikke Vingborg auf Rayon de Soleil und vor sich selbst. Edwards platzierte seinen Fuchswallach Tinka`s Brook II auf dem dritten Rang der Prüfung.

Mit sieben vom Konzern El Corte Inglés präsentierten internationalen Springprüfungen ging Part II der CES Valencia Tour zuende. Der dritte und letzte Teil der Frühjahrsturniertour beginnt am 9. April im CES Valencia und geht bis zum 21. April. Für die zwei Turnierwochen haben die Veranstalter einen Parcourschef gewonnen, auf den 2020 eine besonders wichtige Aufgabe wartet: Santiago Varela Ullastres ist Parcourschef der Olympischen Spiele in Tokio 2020. Der 1968 geborene Spanier zeichnet u.a. für die LGCT Madrid, für die CSI in la Coruna oder auch Vilamoura verantwortlich.

Ergebnisüberblick CES Valencia Tour

117 - Master 4 - GRAND PRIX - JO (LR) - 1.45m - Trofeo El Corte Inglés

1) Kevin Gonzalez De Zarate Fernandez, ESP – Urbain des Grezils 0-0/37.36,

2) Boy-Adrian van Gelderen, BEL – Be Cool 0-0/38.11,

3) Karl Robins, GBR – G Camille Hbf 0-0/39.14,

4) Armin Himmelreich, GER – Vino V'T Kosterhof Z 0-0/39.37,

5) Mark Armstrong, GBR – Areeb O.L. 0-0/39.71,

6) Andreas Schou, DEN – A-Girl 0-0/40.31,

116 - Master 2 - 2Ph - 1.35m - Trofeo El Corte Inglés

1) Carmen Edwards, GBR – Happy Valerie 0-0/31.83,

2) Rikke Vingborg, DEN – Rayon de Soleil 0-0/32.80,

3) Carmen Edwards, GBR – Tinkas Brook II 0-0/35.32,

4) Yunjing Ella Wang, CHN – Aken Utopia 0-0/35.37,

5) Estrat Mateu, ESP – Bentley 0-4/31.16,

6) Manuel Pinto, ESP – Capuera II 0-4/34.35,

115 - Master 1 - FT - 1.30m - Trofeo El Corte Inglés

1) Kelly Jochems, NED – Bontendro 0/60.40,

2) Matthias Mock, GER – Committed 0/67.30,

3) Manuel Pinto, ESP – Casablanca K 4/61.00,

4) Tania Moody, GBR – Reine du Very 5/75.40

114 - Premium 4 - JO - 1.40m - Trofeo El Corte Inglés

1) Marco Juncadella Hohenlohe, ESP – Dua Bali 0-0/39.82,

2) Uwe Kuhlemann, GER – Vainqueur d'Avenir 0-0/42.40,

3) Uwe Kuhlemann, GER – Lasall 53 1/89.42,

4) Lucas Moreno Perez, ESP – Iljo van de Vinusakker 4/81.20,

5) Marco Juncadella Hohenlohe, ESP – Elion V 4/83.01,

6) Manuela Ros Hernandez, ESP – Utmost Of Grez 10/95.10

113 - Premium 3 - Acc - 1.30m - Trofeo El Corte Inglés

1) Coraima Garcia Alcerreca, ESP – Vivaldi d'Auge 65/63.21,

2) Alba Requena Loaisa, ESP – Bella Donna Z 64/58.92,

3) Cecilia Menendez-Abascal Sitges, ESP – Grandento 57/62.76,

4) Ramon Gutierrez Rodriguez, ESP – Balvea 51/62.40,

5) Alexander Fuge Barrachina, GER – Pimlico 51/74.85,

6) Fabia Scola Pinto, SUI – Charlie 243 48/70.80,

112 - Premium 2 - FT - 1.20m - Trofeo El Corte Inglés

1) Madeleine Kellett, GBR – Shw Early Dawn 0/65.73,

2) Juliane Ibos, FRA – Aglae de Bacon 0/67.17,

3) Madeleine Kellett, GBR – Heolieta M 0/69.61,

4) Monica Ros Hernandez, ESP – Utopie Les Hauts 0/70.46,

5) Bethany Curtis, GBR – Atomic Dual 4/65.43,

6) Bethany Curtis, GBR – Fae Singapore 4/68.51,

111 - Premium 1 - JO - 1.10m - Trofeo El Corte Inglés

1) Ines Bermudez Zaragoza, ESP – Corintia de Mies 0-4/39.88,

2) Hanna Carlsson, SWE – Ne Vlinder Vd Withoeve 0-4/47.00,

3) Madeleine Kellett, GBR – I-Bless 4/77.13,

4) Natalia Ruiz Rivera, ESP – Shah de La Louviere 4/79.91

Kevin Gonzales de Zarate – Urbain des Grezils – CES Valencia Tour 2019

You Might Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 + sechs =